Frank-Markus Barwasser

Der wunde Punkt

Do, 07.07.22 - 19:30 Uhr
Einlass: 18:30 Uhr

Der Mensch ist weder die Krone der Schöpfung noch der Mittelpunkt des Universums und der Homo Sapiens ist im Grunde auch nur ein triebgesteuerter Affe, der nichts im Griff hat. Sigmund Freud hielt diese bitteren Erkenntnisse für die drei großen Kränkungen der Menschheit.
Zu den Details
Sa. 09. Juli
Beginn: 20:00 Uhr - Einlass: 19:00 Uhr
Boppin´B

We Don´t Care

Bang! Bang! Bang! Deutschlands erfolgreichste Rock´n´Roller Boppin´B melden sich krachend mit dem Album "We Don´t Care" zurück, für das die fünf Hardworking Men fünfzehn Titel direkt aus dem Rock´n´Roll-Urschlamm erschaffen haben.
Mo. 11. Juli
Beginn: 19:30 Uhr - Einlass: 18:30 Uhr
Django Asül

Offenes Visier

Ganz gegen den Trend ignoriert Django Asül die Selbstoptimierung und setzt auf Fremdoptimierung. Dabei lernt er vor allem Verständnis und Verständigung und wird so zum Mediator zwischen den Fronten. Wie das alles funktioniert? Ganz einfach: Django zahlt sich selber ein Grundeinkommen.
Tickets: theater@dinkelsbuehl.de
So. 11. September
Beginn: 18:00 Uhr - Einlass: 17:00 Uhr
Daphne de Luxe

Comedy in Hülle und Fülle

Daphne de Luxe ist Entertainerin mit Leib und Seele und bringt getreu ihrem Slogan "Comedy in Hülle und Fülle" auf die Bühne. Dahinter verbirgt sich ein ausgewogenes Showkonzept aus Kabarett, Comedy, Live-Gesang und hautnahem Kontakt zum Publikum.
Mo. 12. September
Beginn: 19:00 Uhr - Einlass: 18:00 Uhr
Vince Ebert

Make Science Great Again!

Amerika - ein Land, das polarisiert und irritiert. Dort gibt es schwarz und weiß, Liebe und Hass, Freiheit und Todesstrafe, Prüderie und Brustvergrößerungen, Eliteunis und Käse in Sprühdosen. Amerikanische Schüler halten Hitler für eine Staubsaugermarke und glauben, die Ukraine liegt in Portugal.
Fr. 23. September
Beginn: 20:00 Uhr - Einlass: 19:00 Uhr
Rolf Miller

Obacht Miller

Hier der ausländerfeindliche Syrer, da der vegane Jäger, dort Achim, Jürgen und Rolf, wie immer zu viert im Sixpack, all inclusive. Alles scheint wie immer, und bleibt genauso anders. Die Zeiten ändern sich, Miller bleibt - trocken wie eh und je, in seiner unnachahmlichen Selbstgefälligkeit.
Zum kompletten Programm